Melanie

lernt Multimedia Marketing

Tag 10 – Kanalbearbeitung im CMYK-Modus

Hinterlasse einen Kommentar

Wir öffnen eine neue CMYK-Datei.

Hier ist zu beachten, daß CMYK zum subtraktiven Farbsystem gehört und somit weiß kein Farbauftrag und schwarz Farbauftrag bedeutet. CMYK ist also konträr zum RGB-Modus zu bearbeiten.

Arbeitet man im CMYK-Modus (auch Vier-Farb-Druck) ist das Ziel die Datei in Druck zu geben.
Sog. Haus(ton)farben (eigene Farben von Firmen) sind Volltonfarben, die in HKS oder Pantone angegeben werden. Auch anzugeben über Farbbibliotheken. Man spricht auch von der Hausfarbe als sog. 5. Farbe. Die Kosten für Hausfarben sind durch Einrichtungskosten sehr hoch.

Im Kontextmenü des Ebenenbedienfelds gibt man „Neuer Volltonfarbkanal“ ein. Mit Klick auf das Farbfeld öffnet sich ein Fenster, in dem man eine Hausfarbe aus der Farbbibliothek auswählen kann.

Will man ein Logo in die Arbeitsdatei einfügen, welches nur aus der Haustonfarbe besteht, so darf nur die Auswahl der Hausfarbe angewählt werden, damit die anderen Kanäle nicht betroffen sind und die Farbe verfälschen.

Darauf achten, daß das (Twitter)Logo im CMYK-Modus eingestellt ist, genauso wie die Arbeitsdatei. Das Logo dann in die Arbeitsdatei ziehen. Mit Strg auf die Ebenenminiatur erhält man die Auswahl des Logos. In dem aktivierten Haustonkanal füllt man die Auswahl mit schwarz.

Duplex

Duplexdruck
Das Bild über Bild – Modus – Graustufen in Graustufen umwandeln. Kanäle werden zusammengefaßt und Informationen gelöscht. Jetzt hat man auch die Möglichkeit über Bild – Modus – Duplex diesen auszuwählen. In den Duplex-Optionen wählt man unter Art Duplex aus.

Duplex

Entsprechend arbeitet man bei Triplex mit 3 Farben und Quadruplex mit 4 Farben, die jeweils auf 1 Farbkanal reduziert sind. Mit Klick auf die Duplexkurve kann man den Farbauftrag nach seinen Wünschen gestalten. Mit Klick auf den Farbwähler entscheidet man sich hier für die einzusetzende Farbe. Da diese Optionen destruktiv sind, wird heute eher selten damit gearbeitet.

Mit F12 gelangt man zur letzten (gespeicherten) Version.

Non-destruktiv erreicht man dieses Ergebnis über eine neue Misch- und Einstellungsebene über Farbton/Sättigung. In der Eigenschaften-Palette unter Vorgabe kann man z.B. Sepia auswählen.

Sepia

Dateiformate

RGB (Modus) vs. CMYK-Modus (Druck)

RGB-Modus ist größer als der CMYK-Modus. RGB ist der additive Farbraum, CMYK der subtraktive.
Immer zuerst im größeren Farbraum arbeiten: „Herunterrechnen geht immer“.

Wenn man einen qualitativ hochwertigen Druck ausgeben möchte, dann benötigt das Dokument eine Auflösung von 300 dpi.

Die Bearbeitung erfolgt zuerst über das PSD-Format. Gängige Druckformate sind PDF und TIF-Dateien.
JPGs sind verlustbehaftet! (Jedes Mal, wenn ein JPG geöffnet wird, hat man Verluste, auch ohne Änderungen!)

Die Bildkomprimierung bei TIF-Dateien sollte auf keine oder auf LZW gesetzt werden. Beim Speichern darauf achten, daß man das Häkchen bei Ebenen abwählt, da man sonst die gleiche Version wie bei einer PSD-Datei erhält. Daher sollte die PSD-Datei vorher gespeichert sein.

Möchte man Dateien fürs Web speichern, geht man über Datei – Für Web speichern. Die gängigen Formate sind GIF, PNG und JPG.

GIF speichert maximal 256 Farben. Ein GIF kann Transparenzen speichern. Zusätzlich ist das Dateiformat bzw. die Komprimierung nicht verlustbehaftet. Grundsätzlich gilt je weniger Farben sich das Dateiformat merken muß, desto kleiner wird die Datei. Interlaced bedeutet, daß bei großen Dateien der Bildaufbau nach und nach erstellt wird. Ansonsten werden Bilder erst geladen, wenn diese komplett aufgebaut sind. GIFs können auch animiert werden. D.h. sie werden dynamisch wie z.B. bei Bannern oder beweglichen Smilies.

PNG 8 (Bit) hat ebenfalls 256 Farben, hat auch einen Interlaced-Modus. Bei Transparenzen kann das PNG diese besser darstellen als das GIF, was allerdings eine höhere Datengröße zur Folge hat. Animationen sind bei PNGs nicht möglich.

Das PNG 24 (Bit) ist meistens größer als das JPG (16,7 Millionen Farben können dargestellt werden).

Man muß immer abwägen, welches Dateiformat für die eigenen Zwecke am geeignetsten ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s