Melanie

lernt Multimedia Marketing

Vierzehnter Tag

Hinterlasse einen Kommentar

Fortsetzung der Aktion von Freitag

Familien-Datei öffnen. Neue Aktion anlegen und benennen, Aktion beginnt. Schneeflocken-Datei öffnen. Strg A und Strg C, Schneeflocken-Datei schließen. In Familien-Datei gehen und den Rahmen mit Strg V einfügen. Schneeflocken-Datei schließen. Aktion stoppen.

Datei – Automatisieren – Droplet erstellen

Mit Klick auf Wählen den Speicherort des Droplets auswählen. Unter Abspielen den Satz (Meine Aktionen) und die Aktion (Schneeflockenrahmen) auswählen. Farbprofil-Warnungen unterdrücken. Unter Fehler „Fehler in Protokolldatei“ auswählen und die Protokolldatei benennen und den Speicherort festlegen, mit OK bestätigen.

Das Droplet ist mit der Aktion verbunden.

Wenn man nun (in der Explorer-Ansicht) die Familien-Datei auf das Droplet zieht, wird die Aktion angewandt, d.h. das Familien-Bild erhält einen Rahmen.

Auf die gleiche Weise wird mit dem Text verfahren. Eine Aktion wird immer von dem Bild aus gestartet, welches die Aktion erhalten soll. Dieses Bild steht dann stellvertretend für alle Bilder.

Heute beginnen wir eine neue Übung: Frau am Wasser

fertig_frau_wasser

Wir öffnen die Datei „Skulptur“. Die Ebene wird entsperrt. Mit dem Zeichenstift-Werkzeug Himmel und Skulptur freistellen. In der Steuerungsleiste dazu „Vordere Form subtrahieren“ auswählen. Ebene – Vektormaske – Aus aktuellem Pfad.

Strg auf die Vektormaske, um die Auswahl zu erhalten und dann die Ebenenmaske hinzufügen. In der Eigenschaften-Palette Maskenkante anklicken und mit dem Radius-Verbessern-Werkzeug den Bereich des Busches umfahren, der ausgeblendet werden soll.

Arbeitsfläche vergrößern (Bild – Arbeitsfläche). Die Breite auf 37 cm erhöhen und nach links einfügen.

Datei „Park“ öffnen und in die Arbeitsdatei ziehen. Auswahl im mittleren Bereich des Baumes mit Rechteck-Werkzeug aufziehen und mit Strg C und Strg V kopieren und einfügen. Das Parkbild in die linke untere Ecke setzen. Den Baum-Ausschnitt um 90° drehen und oberhalb des Parkbildes als Wipfel ansetzen. Ebenenmaske für Wipfel-Ebene hinzufügen. Mit Pinsel und schwarz als Vordergrundfarbe und Deckkraft bei etwa 65% die Übergänge ausblenden. Smartobjekt auf Wipfel- und Baumebene machen. Auswahl – Farbbereich und mit der Pipette in einen weißen Farbbereich klicken und die Auswahl umkehren. Nun eine Ebenenmaske hinzufügen.

Eine neue Ebene erstellen, um die Frau im Park-Bild zu retuschieren. Mit dem Reparaturpinsel-Werkzeug, entsprechend großer Pinselspitze und Aufnehmen: Akt. u. darunter die Frau ausblenden. Dazu mit Alt in den Weg klicken und diesen zuerst ansetzen (bei einer Pinselgröße von 30 erhält man eine ausreichend große Vorschau), danach oberhalb und dann unterhalb die Bereiche retuschieren. Aus der Retusche-Ebene und der Wipfel-Ebene entweder eine Gruppe machen oder zu einem Smartobjekt konvertieren.

Die Datei „Gebirge“ öffnen und auf die Arbeitsdatei ziehen. Mit dem Schnellauswahl-Werkzeug den Himmel auswählen. Die Auswahl umkehren (Shift, Strg, I) und dann die Ebenenmaske hinzufügen. Das Gebirge liegt in der Ebenen-Reihenfolge ganz unten.

Die Datei „Himmel“ öffnen und auf die Arbeitsdatei ziehen. Diese Ebene liegt auch in der Reihenfolge ganz unten. Das Gebirge liegt oberhalb der Himmel-Ebene. Den Übergang zwischen Gebirge und Himmel (dünne weiße Linie) bei ausgewähltem Pinsel und aktivierter Ebenenmaske auf der Gebirge-Ebene mit schwarz als Vordergrundfarbe ausblenden.

Für die Skulptur-Ebene wird eine neue Misch- und Einstellungsebene Farbbalance angelegt. In der Eigenschaftenpalette für die Farbbalance als Farbton: Tiefen auswählen. Cyan- und Blautöne anpassen.

Parkebene anwählen und eine neue Misch- und Einstellungsebene Gradationskurven anlegen. Den rechten Punkt anklicken und nach unten ziehen. Icon ganz links anklicken, um zu gewährleisten, daß sich die Misch- und Einstellungsebene nur auf die darunterliegende Ebene bezieht.

Gradationskurven Park

Eine neue Ebene erstellen und diese mit 50% grau füllen. Pinselspitze auf 500 setzen, Härte bei 0 und mit weiß als Vordergrundfarbe Sonne malen. Im Ebenenbedienfeld den Mischmodus auf Lineares Licht setzen.

Eine weitere neue Ebene erstellen und mit 50% grau füllen. Als Vordergrundfarbe einen eierschalfarbenen Ton auswählen und die Umrisse des Gebirges mit dem Pinsel, bei 50% Deckkraft ummalen. Als Mischmodus Strahlendes Licht auswählen.

Mit dem Abwedel-Werkzeug werden Bereiche aufgehellt, mit dem Nachbelichter-Werkzeug werden Bereiche dunkler gemacht.

Eine Jetfly-Datei auswählen und öffnen. Mit gedrückter Strg-Taste auf die Ebenenminiatur klicken, um die Auswahl des Jetflys zu erhalten. Eine neue Ebene erstellen und diese mit schwarz füllen. Auswahl mit Strg D aufheben. Bearbeiten – Pinselvorgabe festlegen. Das Pinselbedienfeld aktivieren und die Pinselgröße auswählen (etwa 70 Pixel) sowie den Abstand vergrößern. In den Formeigenschaften den Größen-Jitter erhöhen und den Mindestdurchmesser verändern. Weitere Einstellung bei der Streuung vornehmen. Danach eine neue Pinselvorgabe benennen.

Mit dem Freiform-Zeichenstift-Werkzeug und ausgewähltem Pfad den Faltenwurf des Kleides malen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s