Melanie

lernt Multimedia Marketing

Tag 20 – Wiederholung

Hinterlasse einen Kommentar

Übung: Kaffeebecher

Ansicht – Anzeigen – Hilfslinien
Ansicht – Lineale (Strg R)

Einen Kaffeebecher nachbauen

Wir blenden die Lineale ein und ziehen Hilfslinien um den Kaffeebecher auf.
Mit dem Formwerkzeug werden jetzt die Formen nachgezogen* und über Bearbeiten – Transformieren angepaßt.

* In der Steuerungsleiste Form auswählen, eine Füllfarbe für die Fläche angeben und die Kontur deaktivieren sowie eine neue Ebene auswählen.

Mit dem Zeichenstift-Werkzeug kann die Form weiter angepaßt werden. Um die Konturen der Vorlage zu erkennen, die Deckkraft der Form-Ebene heruntersetzen.

Wir benötigen den Fuß des Kaffeebechers, den Mittelteil, den Deckel, die Wölbung sowie einen Bereich für den 3D Effekt.

Live-Form Eigenschaften

Für die Wölbung des Deckels erstellt man zuerst eine Form und fügt dann in der Mitte zwei Ankerpunkte hinzu, markiert beide mit Strg und schiebt diese gemeinsam mit den Cursortasten nach oben. Fertig ist die Wölbung.

Für den 3D Effekt zieht man eine Ellipse auf.

In der Farbpalette im Kontextmenü den Webfarbenregler anklicken.

Für den Körper des Bechers werden Farbfelder angelegt. Mit aktiviertem Verlaufswerkzeug und Klick in der Steuerungsleiste kann der Verlauf bearbeitet werden. Fünf „Farbtonnen“ anlegen (3 hinzufügen) und diese mit den Farben füllen. Den Verlauf speichern und mit Neu hinzufügen.

Verläufe für den Kaffeebecher festlegen

Der Verlauf wird auf alle Formen angewendet, ausgenommen der Ellipse für den Schatten. Dazu die entsprechende Ebene markieren mit dem Pfadauswahl-Werkzeug den Pfad aktivieren und dann in der Steuerungsleiste auf Form klicken und den angelegten Verlauf auswählen.

Fläche

Mit Doppelklick auf die Form-Miniatur gelangt man in das Fenster „Verlaufsfüllung“.

Wir wählen den Pfad der Wölbung aus und löschen mit der Entf-Taste die oberen Ankerpunkte. Im Pfadebedienfeld den kursiven Pfad kopieren, indem man diesen markiert und per Drag und Drop auf das Icon „Neuen Pfad erstellen“ zieht.

Neue Ebene erstellen „Schatten Ring“. Mit dünner, weicher Pinselspitze von etwa 20 Pixeln und schwarz als Vordergrundfarbe die Pinselspitze an dem Pfad entlang fahren. Dazu muß die richtige Ebene und der entsprechende Pfad ausgewählt sein. Im Kontextmenü des Pfadebedienfelds die Pfadkontur mit Pinsel füllen.

Schnittmaske erstellen
1) Über das Hauptmenü Ebene Schnittmaske erstellen.
2) Im Kontextmenü des Ebenenbedienfelds Schnittmaske erstellen.
3) Rechtsklick auf die Ebene Schnittmaske erstellen.
4) Mit gedrückter Alt-Taste zwischen die Ebenen klicken, zwischen denen eine Schnittmaske erstellt werden soll.
5) Alt Strg E

Einen weiteren Schatten erstellen und diesen diesmal mit einer dünnen, harten Pinselspitze am Pfad entlang fahren. Aus den Schattenebenen für die Wölbung eine Gruppe machen.

Genauso verfährt man mit dem Schatten für den Deckel und den Körper.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s