Melanie

lernt Multimedia Marketing

Inhaltsverzeichnis

Hinterlasse einen Kommentar

Bearbeitung der Datei EDV-Geschichte mit Inhaltsverzeichnis und Tabulatoren.

Um eine InDesign-Datei in älteren Versionen öffnen zu können, sollte man als Dateityp „InDesign CS4 und höher [.idml]“ auswählen.

Über Ansicht – Anzeigenleistung – Anzeige mit hoher Qualität kann man die Bildschirmanzeige scharf stellen, so ist z.B. gewährleistet, wenn man zoomt und mit Pipette die Farbe von Buchstaben aufnehmen möchte, daß diese gut getroffen wird.

Um exakt zu arbeiten, schaut man sich die Breite des Textrahmens an. Der Tabulator für die Seitenzahlen soll rechtsbündig am äußersten Rand des Textrahmens angelegt werden. In den Absatzformatoptionen unter Tabulatoren wählt man dazu den rechtsbündigen Tabulator aus und setzt den Marker an entsprechender Stelle im Lineal. Unter x: kann man die exakte Position angeben. Als Füllzeichen setzt man einen Punkt. Ändert sich nun der Satzspiegel, muß man den Tabulator ebenfalls ändern. Professioneller ist daher in dem Inhaltsverzeichnis-Bedienfeld unter Zwischen Eintrag und Zahl: Tabulator für rechte Ausrichtung aus. Diese Einstellung ist flexibel, sodaß sich bei Änderung des Satzspiegels die Tabulatoren mitändern.

Absatz- und Zeichenformate können aus anderen Dokumenten geladen werden. Im Kontextmenü des Absatzformate-Bedienfelds – Absatzformate laden auswählen. Im folgenden Fenster die entsprechenden Formate anwählen.

Über Schrift – Verborgene Zeichen einblenden werden z.B. Tabulatoren und Absatzendemarken angezeigt.

Über Bearbeiten – Suchen/Ersetzen kann ich nach Zeichen im Text suchen und diese durch andere Zeichen ersetzen. Über Weitersuchen springe ich zu dem nächsten Zeichen und mit Klick auf Ändern wird das Zeichen ersetzt. Klicke ich nun Alle ändern, werden alle gefundenen Zeichen durch die entsprechenden Zeichen ersetzt. Mit Klick auf das @-Zeichen kann man Zeichen auswählen, die über die Tastatur nicht anzugeben sind. Tabulatoren gehören zu den Absatzformaten. Hat man einen weichen Umbruch zwischen den Zeilen ausgewählt, so gelten die angelegten Tabulatoren für den kompletten Absatz. Ansonsten muß ich alle Zeilen markieren. Mit Klick auf einen Magneten im Tabulatoren-Bedienfeld dockt das Bedienfeld am aktuell ausgewählten Textrahmen an. Bei Dezimalen Tabulatoren kann man entscheiden, an welchem Zeichen der Tabulator ausgerichtet werden soll.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s