Melanie

lernt Multimedia Marketing

Projektarbeit

Hinterlasse einen Kommentar

Die Übung „Rechnung“ wird besprochen. Hier geht es um den Einsatz von Tabulatoren und Füllzeichen sowie Absatzlinien.

Als nächstes arbeiten wir an einem Projekt zum Thema Umweltschutz.

Wenn ich einen Umschlag für eine Broschüre anlege und diesen mit einem Bild versehen möchte ohne einen Versatz zu haben, lege ich dafür eine neue doppelseitige Musterseite an und platziere dort das Bild. Danach weise ich den entsprechenden Seiten die Musterseite zu.

Man kann Hilfslinien auch für Doppelseiten anlegen. Dazu drückt man beim Aufziehen die Strg-Taste.

Es ist möglich InDesign rechnen zu lassen. Wenn man z.B. eine Hilfslinie am unteren Rand festlegt und von dort eine weitere Hilfslinie anlegen möchte, aktiviere ich die Hilfslinie und gebe einen Wert an mit + oder – Zeichen, um InDesign rechnen zu lassen in Bezug zum vorherigen Wert.

Man kann die Bridge verwenden, um z.B. mehrere Bilder einzufügen. Hat man die Bridge geöffnet und befindet sich im entsprechenden Bilderordner kann man per Drag und Drop das Bild in die InDesign-Datei ziehen.

Unter Objekt – Textrahmenoptionen kann man die vertikale Ausrichtung z.B. zentrieren.

Mit der Umschalt-Taste und der Strg-Taste kann ich Verkettungen auf einer Musterseite lösen.

Bevor man sich für ein Layout entscheidet, scribbelt man seine Ideen. Dazu erhält beispielsweise ein Bildrahmen eine bestimmte Farbe und ein Textrahmen eine weitere. So bekommt man einen ersten Eindruck davon wie später das Layout aussehen wird.

Die Verkettung von Textrahmen nimmt man in einer kleinen Ansicht vor. Mit Klick in die erste Textausgangsmarke und mit Klick in den nächsten Textrahmen hat man zwei Textrahmen miteinander verkettet. So verfährt man mit allen weiteren Seiten. Über Ansicht – Extras – Textverkettungen anzeigen kann man sich diese auch anzeigen lassen.

Platzhalterrahmen für Bilder kann man vor dem Platzieren auswählen und in den Rahmeneinpassungsoptionen automatisch einpassen anhaken und die Inhaltseinpassung unter Einpassen z.B. Rahmen proportional füllen anwählen.

Klickt man bei aktiviertem Auswahlwerkzeug in die Mitte eines Bildes, erhält man eine Hand und hat den Inhalt des Bildes ausgewählt, sodaß man diesen Ausschnitt verschieben kann. Dies ist eine Option statt in das Direktauswahlwerkzeug umzuschalten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s