Melanie

lernt Multimedia Marketing


Hinterlasse einen Kommentar

Tag 15 – Xing

Heute besprechen wir Xing.

Keyword-Planer von Google (Ad Words Account nötig) nutzen, um Xing Profil zu optimieren und herauszufinden, welche Keywords häufig gesucht werden.

Falls der Aktivitätsindex im eigenen Profil zu niedrig ist, sollte man diesen unter Privatsphäre ausstellen.

Wenn man auf aktiver Arbeitssuche ist, sollte man sich vernetzen. Um auf individuelle Einstellungen zugreifen zu können, ist es sinnvoll eine Premium-Mitgliedschaft in Anspruch zu nehmen (steuerlich absetzbar, sofern es beruflich und nicht privat genutzt wird).

Kununu kann man nutzen, um Informationen über Unternehmen  zu erhalten.

Über Xing Events kann man Tickets für ein Event reservieren bzw. kaufen. Ebenso kann man selbst ein Event anlegen.

Ein Best Practice Beispiel für eine Unternehmenswebseite auf Xing ist z.B. Deutsche Telekom AG.

Linked In ist das internationale Pendant zu Xing.

 

Linkliste – Tag 15:

Xing Company Profiles – Quick guide

Xing erfolgreich nutzen – Komplett Edition

E-book: 100 Presales Marketingtipps

Social Secrets

Webseite von Christoph Weltmann

Inhalte Tag 15 – B2B

Kurze Wiederholung von Klausurthemen:

Entwicklung der PR: Digitale PR, Internet PR, Cluetrain PR

Transparenz, Authentizität, Dialogfähigkeit sind die typischen Merkmale der Cluetrain PR


Hinterlasse einen Kommentar

Tag 14 – Events

Xing Events

Amiando ist jetzt Teil von Xing Events. Um Webinare oder Seminare zu veranstalten, braucht man kein Xing Profil. Sofern die Tickets kostenlos angeboten werden, ist Xing Events kostenlos. Ansonsten zahlt man 1 € pro Ticket und 2x 3%.

Die URL zum Event kann man selbst konfigurieren. Mit Xing Events lassen sich sämtliche Einstellungen testen bevor man das Event aktiviert. Es lassen sich mehrere Kategorien für die Tickets anlegen, z.B. ist es möglich eine Mindest- und Höchstabnahmemenge und die zeitliche Verfügbarkeit der Tickets anzugeben. So ließen sich z.B. Vorverkauftickets anlegen. Außerdem läßt sich einstellen, ob es sich um Ticketverkauf oder um ein Registrierungsformular handelt. Zur Gestaltung und Wiedererkennung läßt sich das eigene Logo einbinden. Im eigenen Xing Profil steht nicht zwingend die Teilnahme an einem Event bzw. die Durchführung eines Events. Man kann also einstellen, ob man diese Information öffentlich macht oder nicht.

Mögliche Klausurfrage: Wie kann man ein Event (z.B. ein Barcamp) im vorhinein bewerben? Mit welchen Tools würden Sie arbeiten? (Kapitel 6) [Tools und Begrifflichkeiten einbauen, z.B. Seeding, POST, etc.]

  • Xing Events: Angaben zu „Wann, Wo, Ticketkosten, Angaben zum Event z.B. Tankstelle“
  • Video von vorherigem Event einbinden, Bildergalerie
  • Referenten vorstellen, eventuell mit Video
  • Mini-Abstimmung, wer als Referent auftreten soll
  • Twibbon
  • Facebook Batch
  • künstliche Verknappung beim Ticketverkauf
  • Finden von Affiliates, finden von Influencern
  • Kalender von t3n nutzen
  • Gatekeeper Medien zum Streuen nutzen (je nach Größe des Events)

Xing Events

Vermarktung des Xing Events

Spreed ist eine Webinar Software und gehört ebenfalls zu Xing Events. Man zahlt für 100 Teilnehmer 500€/Jahr bzw. für 20 Teilnehmer 200€/Jahr. Eine kostenlose Software ist edudip. Mit Google Hangout kann man Videokonferenzen führen.

Mit Mailchimp ist es möglich E-Mail Marketing Kampagnen durchführen.

Die Website republica ist ein gutes Beispiel ein Event im Vorhinein publik zu machen.

News:

SAP und Adobe verkünden Joint Venture für die Adobe Marketing Cloud

Internet Live Statistics

Social Media spielt keine Rolle für die öffentliche Meinung


Hinterlasse einen Kommentar

Tag 14 – Hootsuite

Welche Systeme kann man im Unternehmen vorfinden?

CRM-System z.B. Nimble, ERP z.B. SAP für Logistik, CMS z.B. Typo 3, Joomla, Drupal, WordPress, etc. & Controlling Tools für Social Media bzw. Online Marketing z.B. Hootsuite, Sysomos, Radian 6, Netvibes, etc.

Heute geht es nochmal um die Hootsuite und insbesondere um die Automatisierung.

Mit der Mehrfachvorausplanung kann man Nachrichten im Voraus planen, allerdings nur in einer kostenpflichtigen Version der Hootsuite. Man erstellt eine .csv-Datei (im Editor oder in Excel) mit Datum im amerikanischen Format, Uhrzeitangabe sowie Kurztext und Link auf einen Beitrag.

Unter Einstellungen – RSS/Atom

Man kann RSS-Feeds von anderen Webseiten einbinden, um regelmäßig aktuelle Informationen auf die eigene Webseite zu bekommen. Dazu verlinkt man zurück zur eigenen Seite sowie zur Webseite des produzierenden Unternehmens.

Unter Funktionen – Erleiterungen und Download kann man die App Hootlet installieren. Damit kann man ohne in der Hootsuite eingeloggt zu sein auf Webseiten surfen und interessante Inhalte mit einem Klick veröffentlichen.

Falls man sich zertifizieren lassen möchte, wählt man unter Funktionen die Hootsuite University aus.

How to Use HootSuite – A Quick Start Guide for Beginners:

Artikel zur Hootsuite und zum Automatismus

Hootsuite Tutorials zum Thema RSS

Buffer ist ebenfalls ein Tool, um Nachrichten zu automatisieren.

Die 3 wichtigsten Punkte im Social Media und Online Marketing

Bring Bewegung in deinen Onlineshop: 15 kreative Vine-Produktvideos

Webinare

6 Brands that will have you rethinking your social media marketing strategy

Flashmob – T-Mobile Dance:


Hinterlasse einen Kommentar

Tag 13

Heute gehts um Seeding:

einfaches Seeding – der betroffene Kundenkreis findet selbst das Kampagnengut und verstreut den viralen Inhalt an Freund, Bekannte oder Familienmitglieder. Fokus liegt auf der Weiterempfehlung im Bekanntenkreis

erweitertes Seeding – schnelle und starke Verbreitung des viralen Werbeinhalts, um das Interesse von möglichst vielen Konsumenten zu wecken und die Weiterempfehlung dadurch zu verstärken. Strategische Planung einer viralen Kampagne um alle Kanäle einzubeziehen.

Seeding

Quelle: Bachelorarbeit Online Viral Marketing Seeding

 

Seeding

Auf der Website Shareifyoulike.com kann man Videos für seinen eigenen Blog verwenden und wird vergütet – entweder einmalig oder per Click. Mittlerweile ist Shareifyoulike unter Unrulymedia.com zu finden. Als Videoproduzent zahlt man für das Einstellen des Videos.

Seeding-Prozeß sollte automatisiert werden.

Mit ShareThis und AddThis kann seinem Blog Buttons (Facebook, Twitter, Google Plus) hinzufügen. Wenn man sich registriert, erhält man mehr Optionen (u.a. mehr Buttons). Der Verweis erfolgt immer über den Permalink!

PlugIn greift tiefer ins System ein als z.B. ein Widget oder Gadget. Alle 3 Begriffe stehen für Erweiterungen.

Netvibes, Radian6, Brandwatch & Hootsuite sind Tools fürs Social Media Management. Die Hootsuite hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Es ist sinnvoll für die Hootsuite ein eigenständiges Konto anzulegen. Falls einmal ein Konto gehackt werden sollte, sind nicht sofort alle Accounts und Paßwörter betroffen und man hat noch die Möglichkeit einzugreifen.


Hinterlasse einen Kommentar

Tag 12

Themen heute u.a. Google Plus (Google Plus Communities) & Seeding.

Was verspreche ich mir von Social Media? Aus welchem Grund möchte ich es zukünftig einsetzen und mit welchem Ziel?

1.) Bewerbungsprozeß

2.) Für eventuelle zukünftige Selbständigkeit

3.) Um Aufmerksamkeit auf den Blog/die Internetseite zu bekommen

Im nächsten Schritt sollen diese Ziele ansprechend in einem Bild aufbereitet werden.

Als Tools kann man z.B. Canva, pinterest, pixelio oder flickr nutzen. Möglich ist auch eine Präsentation mit Smart Arts in Powerpoint.

Das ist mein Ergebnis mit Canva:

Warum Social Media Marketing?

Um von einem Bild/einer Graphik zu einem bewegten Bild zu kommen, kann man Slideshare, Prezi oder Presentermedia verwenden. Auch Wiwes kann verwendet werden. Die kostenlose Version von Prezi hat beschränkte Nutzungsmöglichkeiten und setzt voraus, daß die Präsentation online veröffentlicht wird. Anmerkung: In der Textdatei muß die ID durch die eigene angepaßt werden! Diese findet man in der Browserzeile hinter der Angabe prezi.com zwischen den beiden Slashes.

Mit MixCloud oder SoundCloud kann man sich seine eigene Sound Datei erstellen. SoundCloud ist Open Source und die Sounddatei befindet sich auf deren Server, sodaß man selbst kein Problem mit der Dateigröße und dem Abspielen der Datei hat. Mit Vine kann man mit dem Smartphone Videos erstellen und teilen.

Google Places kann mit Google Plus verlinkt werden. Mit Google Hangout kann man Videokonferenzen durchführen und Dokumente austauschen.


Hinterlasse einen Kommentar

Tag 11

Produktempfehlungen

trnd – größte europäische Marketing Community; TRND für Unternehmen

Inhalte zu Tag 10 – Product Sampling

Inhalte Tag11 – Social Media Planung

Linkliste am Tag 11:

Aufbau einer Community mittels DigiMember

Eigene Marktforschung per SurveyMonkey

Das eigene “Facebook” per BuddyPress gründen

YouTube Videos von Marius Ebert zu Marketing und BWL Themen

Your Man in India oder Brickworks für einen VA

Die BCG Matrix für Produktzuordnungen

Produkt Check – Fragenliste zur Produkteinführung als PDF

App – der Film

OnlineMarketing

Die 10 häufigsten Fragen zum Thema Social Media Marketing

Wikipedia Definitionen zu:

Virales Marketing

Empfehlungsmarketing